Berufungen stellen das fakultätsinterne Verfahren zur Vorschlagsliste für die Besetzung offener/neuer Professorenstellen dar. Das Prozedere dabei besteht aus der Vorauswahl der Kandidaten, Hochschul-öffentlichen Berufungsvorträgen und der Erstellung einer Kandidatenliste.

Das Gremium besteht aus Kommissionsvorsitz, Berichterstatter des Präsidenten (ohne Stimme), Professorenvertreter, einem wissenschaftlicher Mitarbeiter, zwei studentischen Vertretern (mit einer gemeinsamen Stimme), Gleichstellungsbeauftragten und einem ein externer Vertreter.

Die Vertreter sichten bzw. besuchen und bewerten die Bewerbungsunterlagen und Berufungsvorträge aus studentischer Sicht. Anschließend wird in der Berufungssitzung abgestimmt und eine abschließende Stellungnahme zur Kandidatenliste verfasst.

Deine Vertreter für die Berufungen findest du hier.