Die Hochschulwahlen finden immer im Sommersemester statt. Hier werden unter anderem die studentischen Vertreter für ein Jahr gewählt, die dann in den Gremien sitzen und studentische Anliegen gegenüber der Hochschule vertreten.

Je höher die Wahlbeteiligung der Studierenden ist, desto mehr Rückhalt und Gewicht hat die Stimme der studentischen Vertretung in den Gremien, die Stimme der Studierenden in der Hochschulpolitik – deshalb geht bitte wählen!

Im untenstehenden Text sind einige wichtige Informationen zur Wahl zusammengefasst. Allgemeine Fakten zur Wahl und alle Ergebnisse findest du sowohl auf der Website des AStA und beim Wahlamt der TUM.

Welche Gremien und Personen werden gewählt?

Generell wird an der Universität in verschiedene Gruppen eingeteilt:

  • Hochschullehrer (Professoren)
  • Studierende
  • Wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Nichtwissenschaftliche Mitarbeiter

Diese vier Gruppen genießen alle aktives und passives Wahlrecht. Als Studierende können wir an der Hochschulwahl folgende Personen bzw. Gruppen wählen:

  • Die Fachschaftsvertretung: Sie vertritt die Fachschaft unserer Fakultät – also alle Studierende, die an der Fakultät BGU studieren. Wie viele Fachschaftsvertreter gewählt werden können, hängt von der Größe einer Fakultät ab. An der Fakultät BGU werden 24 studentische Vertreter gewählt. Diese werden nach dem Grundsatz der Verhältniswahl von Listen gewählt. Die beiden Kandidaten, die die meisten Stimmen sammeln können, ziehen als studentische Vertreter in den Fakultätsrat ein. Dies ist das höchste Gremium der Fakultät.
  • Die studentischen Vertreter in Senat und Hochschulrat:
    • Der Senat ist das höchste Gremium der TUM. Er erlässt in erster Linie die Fachprüfungs- und Studienordnungen. Dort wird also entschieden, nach welchen Grundsätzen unser Studium aufgebaut ist. In ihm sitzen Professoren, Mitarbeiter, sowie zwei studentische Vertreter. Diese werden nach dem selben Grundsatz wie die Fachschaftsvertretung per Listenwahl von euch gewählt.
    • Der Hochschulratist das zentrale Aufsichtsgremium der TUM, in dem neben den Senatsmitgliedern noch wichtige Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft beisitzen. Seine Aufgabe ist die Wahl des Präsidenten sowie seiner Vizepräsidenten.
  • Der Dekan: An der TUM wird der Dekan ebenfalls von den Mitgliedern der zugehörigen Fakultät gewählt. Er ist ein Hochschullehrer, der der Fakultät vorsteht.

Das Wahlrecht

Gewählt wird nach dem Prinzip der Verhältniswahl. Für die Fachschaftsvertretung bzw. den Fakultätsrat konnten Studierende eine Liste beim Wahlamt einreichen, wenn sie von mindestens fünf Studierenden per Unterschrift unterstützt werden. Diese können auch auf der Liste selbst Kandidat sein. Für die Wahl zum Senat, der ja hochschulweit gewählt wird, benötigt eine Gruppe Studierender zehn Unterschriften zur Unterstützung. Sowohl bei der Wahl der Fachschaftsvertretung/Fakultätsrat als auch bei der Wahl des Senates hat der Wähler zwei Stimmen, die er an einzelne Personen weiter geben kann. Außerdem hat man die Möglichkeit, einen Wahlvorschlag – also eine Liste – anzunehmen. Wie die Wahlzettel also prinzipiell aussehen, könnt ihr in folgendem Schema erkennen:

hochschulwahl musterwahlzettel

Weiterführende Informationen

Wir versuchen euch bestmöglich vor der Hochschulwahl über eure Optionen und den allgemeinen Ablauf zu informieren. Dafür gibt es hier eine kleine Auswahl an Seiten, die euch weitere Informationen anbieten. Ausführliche Informationen wird es außerdem in unserer Fachschaftszeitung, de Maulwurf, geben. Dort könnt ihr euch die Profile der einzelnen Kandidaten, sowie weitere Artikel über unsere Arbeit durchlesen.

Allgemeine Informationen:

Informationen der zur Wahl stehenden Listen:

Kandidaten der LitFaS BUV

Die LitFaS (Liste der Fachschaften für die Studierenden an der TU München) ist der Zusammenschluss aller Fachschaften an der TU. Im Grunde sind wir Studierende wie ihr auch. Für die Wahl zur Fachschaftsvertretung und zum Fakultätsrat der Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt treten wir mit einer Liste an (eine Vorstellung der einzelnen Kandidaten folgt noch). Als Fachschaftsvertretung versuchen wir die Interessen aller Studierenden unserer Fakultät bestmöglich zu vertreten, und dabei auf eine politische Ideologie zu verzichten, die unserer Meinung nach für die Hochschulpolitik wenig Sinn macht. Zu unserer Arbeit gehört zum einen die Vertretung in verschiedenen Gremien. Durch unsere Mitarbeit konnte die Problematik der Prüfungszeiträume in Teilen verbessert werden, und eine sinnvolle Regel für die Reform des Berufspraktikums umgesetzt werden. Für die Neugestaltung des Masterstudiengangs Umweltingenieurwesen haben wir uns für große Flexibilität für die Studierenden eingesetzt, und eine sinnvolle Struktur mit erfahrenen Masterstudierenden erarbeitet. Auf hochschulweiter Ebene setzen wir uns für eine Fortsetzung eines möglichst preisgünstigen Semestertickets ein.

Neben unserer hochschulpolitischen Arbeit versuchen wir durch zahlreiche Angebote euer Studium zu verbessern: Der Verkauf der Schneider-Bautabellen, die Wirtschaftswoche, das Brückenfest, unsere Fachschaftszeitung (der Maulwurf), der Druckservice uvm.. Dies sind alles Dinge, die wir in unserer Freizeit und ehrenamtlich für euch auf die Beine stellen. Mit eurer Unterstützung würden wir gerne damit fortfahren. Gebt dieser Liste dafür eure Stimme am 07. Juni:

Liste der Fachschaften für die Studierenden an der TU München - Fachschaft Bau, Umwelt und Vermessung

  1. Markus Zach
  2. Ramona Wüst
  3. Bernard Hunt
  4. Lisa Ansel
  5. Paul Pabst
  6. Alexander Mitranescu
  7. Michael Seidler
  8. Christopher Frank
  9. Paul Sieber
  10. Constantin Heffner
  11. Carla Heym
  12. Tobias Gehrmann
  13. Emil Bein
  14. Judith Paripovic
  15. Lisa Knopp
  16. Julian Zeitlhöfler
  17. Valentin Schaller
  18. Leonhard Schaller
  19. Marius Schlaak
  20. Lukas Neuberg
  21. Florian Müller
  22. Dominik Kolesch
  23. Max Hartmann
  24. Andrea Eberle
  25. Philipp Winkler
  26. Ellen Werner
  27. Daniel Nieß
  28. Mariel Davies